Spielstätten
Zurück zur Startseite

Kerle und echte Männer für „Peene brennt“ gesucht

Die Vorbereitungen für „Die Peene brennt“ sind in vollem Gange. In diesem Jahr rüstet man zum G5-Gipfel. Die fünf stärksten Gemeinde – Ducherow, Jarmen, Gützkow, Züssow und Anklam, als führende Macht, wollen sich zur Globalisierung verständigen. Doch es gibt Gegner dieser Verflechtung - der Graue Block steht dem Ganzen skeptisch gegenüber. Seine Ziele: die Zollschranken sollen fallen, es soll endlich wieder krumme Gurken geben, die Windräder sollen sich linksherum drehen, aus politischen Gründen sollen rechtsdrehende verboten werden, die U-Bahn soll nicht bis Greifswald fahren, sondern nur bis Züssow – weil sich die Greifswalder nicht an der Finanzierung des unterirdischen Streckennetzes beteiligen wollen....und, und, und.. . Und in Sachen Liebe geht man jetzt ganz auf Nummer Sicher und verliebt sich über "Peene find dich". Es wird also wieder spannend und turbulent.

Und die Vorpommersche Landesbühne sucht noch Kerle und echte Männer, die mitspielen wollen und zwar als Soldaten der schwedischen oder der brandenburgischen Armee oder Polzisten der Peeneländischen Garde. Wer Lust hat kommt am Freitag, 25. August, 19 Uhr ins Theater Anklam. Einzige Voraussetzung: Die künftigen Soldaten und Polizisten müssten abends Zeit zum Proben haben und natürlich vom 9. bis 16. September (außer am 10.9.) die Abende am Peeneufer verbringen wollen.

Premiere 9.9. , 19.30 Uhr am Anklamer Hafen, gespielt wird  bis 16.9. täglich 19.30 Uhr.  Karten unter 03971 2688800 Ermäßigte Karten gibt es für Montag (11.9.) beim Toom-Baumarkt in Anklam und für den Mittwoch, 13.9. bei Famila ebenfalls in Anklam.